Der Nudgekatalog

Dieser Katalog ist eine Sammlung von “Green Nudges“. Die gesammelten Nudges wurden alle in Laborstudien, Feldversuchen oder in Unternehmen getestet und evaluiert. Sie können den Katalog nach fünf Anwendungsfeldern (z.B. Energie & Strom siehe Reiter) sowie neun unterschiedlichen Nudge-Typen (linke Seite) filtern und erhalten jeweils eine Kurzbeschreibung des Nudges, seines Ziels, der Wirkungsmechanismen und ggf. eine wissenschaftliche Quelle.

Wir haben zudem Instrumente entwickelt, die Sie dabei unterstützen, in Ihrem Unternehmen Nudges umzusetzen:

Zu den Nudging-Tools springen

Alle Nudges mit der Typisierung „Informationen sichtbar machen (Feedback), Sozialen Referenzpunkt setzen“:

75% der Gäste benutzen ihre Handtücher mehrmals

Handtücher wiederverwenden

Im Bad von Hotelzimmern werden Schilder mit normativen Botschaften angebracht. Die Hotelgäste werden dadurch mit dem Hinweis konfrontiert, dass sich „fast 75% der anderen Hotelgäste dafür entscheiden ihre Handtücher wiederzuverwenden“.

Der Nudge ist wirksam durch den konkreten Verweis auf einen sozialen Referenzpunkt.

Achtung: Dieser Nudge stellte sich als besonders effektiv heraus, wenn die Botschaft besonders spezifisch war (z.B. speziell bezogen auf die Gäste in dem jeweiligen Zimmer). Allerdings wirkt dieser Nudge nur in die gewünschte Richtung, wenn dargestellt wird, dass sich die deutliche Mehrheit (mehr als 60%) der Personen in die entsprechende Richtug verhält.

Welche Wirkungsmechanismen sind bei diesem Nudge relevant?

Wissenschaftliche Quellen:
Schultz, W. P., Khazian, A. M., & Zaleski, A. C. (2008). Using normative social influence to promote conservation among hotel guests. Social influence, 3(1), 4-23.

Goldstein, N. J., Cialdini, R. B., & Griskevicius, V. (2008). A room with a viewpoint: Using social norms to motivate environmental conservation in hotels. Journal of consumer Research, 35(3), 472-482.

Dusch-Tool Gamification-Elemente enthalten

Warmwasserverbrauch reduzieren

Ein kleines Messgerät (z.B. Amphiro) wird an den Wasseranschluss der Dusche angebracht. Während des Duschvorgangs misst es kontinuierlich den Wasser- und Energieverbrauch sowie die Wassertemperatur und zeigt diese Informationen auf einem Display an. Das Feedback zum Wasser- und Energieverbrauch wird in Form eines kleinen Eisbären übermittelt, der auf seiner Scholle sitzt. Duscht man zu lange, schmilzt die Scholle und der Eisbär versinkt im Meer.

Der Nudge ist wirksam durch das Feedback in Echtzeit als auch die Übersetzung von Informationen in leicht verständliche Bildsprache.

Welche Wirkungsmechanismen sind bei diesem Nudge relevant?

Wissenschaftliche Quellen:
Tiefenbeck, V., Tasic, V., Schoeb, S., Degen, K., Goette, L., Fleisch, E., & Staake, T. (2013). Steigerung der Energieeffizienz durch Verbrauchsfeedback bei der Warm-wassernutzung: Abschlussbericht der ewz-Amphiro Studie. ETH Zurich.

Tiefenbeck, V., Wörner, A., Schöb, S., Fleisch, E., & Staake, T. (2018). Real-time feedback promotes energy conservation in the absence of volunteer selection bias and monetary incentives. Nature Energy, 1.

In der Pilotphase getestet
Gamification-Elemente enthalten

Die Green-Nudging-Tools

Wir haben im Projekt Green Nudging Instrumente entwickelt, die Sie dabei unterstützen, in Ihrem Unternehmen Nudges umzusetzen.

Green Nudging Präsentation
Die Präsentation

Die Folien der Green-Nudging-Präsentation erklären mit Beispielen das Konzept des Nudging.

Download (PDF)

Green Nudging Nudge-Katalog
Der Nudge-Katalog

Einen Nudge-Katalog mit Anstößen in fünf Anwendungsfeldern finden Sie hier.

Zum Nudgekatalog

Green Nudging Transferblätter
Die Transferblätter

Die Transferblätter erläutern die wichtigen Faktoren bei der Umsetzung der Nudges im Unternehmen.

Zu den Transferblättern

Green Nudging Leitfaden
Der Leitfaden

Der Leitfaden führt Sie ausführlich durch den gesamten Prozess des Nudging.

Download (PDF)